Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemeines:

Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits. Der Verlag Ludwig Schulbuch ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

2. Angebot:

Unsere Angebote sind unverbindlich. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.

3. Lieferung und Zahlung:

Die bestellten Waren erhalten Sie umgehend auf Rechnung zugesendet, wenn Sie eine Schule vertreten oder ein anderer öffentlicher Auftraggeber oder eine Buchhandlung sind. Dabei zahlt der Verlag Ludwig Schulbuch die Verpackungskosten und die Versandkosten, er liefert also auf Rechnung völlig versandkostenfrei. Der Rechnungsbetrag ist in einer Summe sofort zahlbar und zwar ohne Abzüge. 
Sind Sie ein privater Besteller, dann wird nur auf Vorkasse geliefert.
Es gibt keine Mindestbestellmenge.
Alle unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 7% bzw. 19%. Es bleibt uns vorbehalten, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet.

4. Lieferzeiten:

Ware, die am Lager ist (für Beförderungsprobleme bei der Deutschen Post haften wir nicht) kommt innerhalb von 5 Tagen zum Versand. Ist die Ware bei Bestellung nicht vorrätig, bemühen wir uns um schnellstmögliche Lieferung. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- oder Leistungsfrist auf höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhersehbare Hindernisse oder sonstige von uns nicht zu vertretende Umstände zurückzuführen ist, wird die Frist angemessen verlängert. Bei Nichteinhaltung der Lieferfrist aus anderen als den o. g. Gründen ist der Käufer berechtigt, schriftlich eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung zu setzen und nach deren erfolglosem Ablauf hinsichtlich der im Vertrag befindlichen Lieferung oder Leistung vom Vertrag zurückzutreten. Beruht die Unmöglichkeit der Lieferung auf Unvermögen des Herstellers oder unseres Zulieferers, so können sowohl wir als auch der Käufer vom Vertrag zurücktreten, sofern der vereinbarte Liefertermin um mehr als 2 Monate überschritten ist. Schadensersatzansprüche wegen Verzug oder Unmöglichkeit bzw. Nichterfüllung, auch solche, die bis zu Rücktritt vom Vertrag entstanden sind, sind ausgeschlossen. Es sei denn, dass ein gesetzlicher Vertreter des Verlags Ludwig Schulbuch vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

5. Rückgaberecht und Widerrufsbelehrung:

5.1 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Verlag Ludwig Schulbuch, Angerhofstr. 34, 85293 Reichertshausen, E-Mail: versand@ludwig-schulbuch.de, Fax: 08441-804471) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

5.2 Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an den Verlag Ludwig Schulbuch, Angerhofstr. 34, 85293 Reichertshausen zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Das Rückgaberecht ist nicht gültig

  • für bereits installierte Software,
  • für Software, die heruntergeladen wurde (sog. Downloads),
  • für CDs und CD-ROMs und
  • für preisreduzierte Ware und Käufe anläßlich von Sonderverkaufsaktionen.

6. Gefahrübergang:

Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch den Verlag Ludwig Schulbuch auf den Käufer über.

7. Gewährleistung:

Der Verlag Ludwig Schulbuch gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat. Bei Eintreffen hat der Kunde die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Im Falle offener Mängel müssen diese innerhalb von 10 Tagen nach Entdeckung schriftlich bei uns gemeldet werden, ebenso versteckte Mängel. Anderenfalls entfällt die Gewährleistung für diese Mängel. Die Gewährleistung beträgt 6 Monate ab Auslieferung. Bei Reklamationen muß das Kaufdatum mit einer Rechnung nachgewiesen werden. Der reklamierte Artikel muß zusammen mit einer Kopie der Rechnung, ausreichend frankiert, eingeschickt werden. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung. Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert. Der Verlag Ludwig Schulbuch hat während der Gewährleistungspflicht das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Ein teilweiser oder vollständiger Austausch des Artikels ist zulässig. Werden Mängel innerhalb angemessener Frist nicht behoben, so hat der Käufer Anspruch auf Wandlung oder Minderung. Es gilt § 476a BGB.

8. Buchhandel:

Der Buchhandel bekommt Sonderkonditionen auf Bücher, die immer günstiger sind, als die Abgabekonditionen für den Endverbraucher, der in der Regel den festgelegten Buchhandels-Abgabepreis zahlen muss (gem. Buchpreisbindungsgesetz). Buchhändler bestellen direkt beim Verlag.
Der Buchhandel kann keinen Rabatt auf Software-Lizenzen bekommen, die nur direkt vom Lizenznehmer (in der Regel eine Schule) bestellt werden kann.

9. Eigentumsvorbehalt:

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des Verlags Ludwig Schulbuch

10. Datenspeicherung:

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, daß die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden. Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

11. Urheberrechtsgesetz (UrhG): 

Das jeweilige Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Ludwig Schulbuch Verlags.
Hinweis zu §52a UrhG: Weder das jeweilige Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche Einwilligung gespeichert und in ein Netzwerk eingestellt werden. Dies gilt auch für Intranets von Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen. Ausnahmen sind unter 12. angegeben.
 
12. Lizenzbedingungen:
  • Jeder Kauf wird unter der Art der erworbenen Lizenz (Einzellizenz, Schullizenz) gespeichert.
  • Einzellizenzen dürfen nur vom Käufer selbst verwendet werden. Er darf diese im Unterricht benutzen und er darf die CD für Sicherungszwecke kopieren.
  • Schullizenzen werden unter dem Namen der Schule gespeichert. Alle Lehrkräfte der Schule dürfen die CD uneingeschränkt verwenden. Sie dürfen die CD für alle Lehrer und Schüler kopieren oder auch im Schulnetz installieren. Die Schullizenz gestattet sogar eine Installation in der sog. Cloud, wenn sichergestellt ist, dass nur Lehrer und Schüler der lizensierten Schule darauf zugreifen können. Bei Schulwechsel einer Lehrkraft erlöschen die Nutzungsrechte für die jeweilige Lehrkraft.
  • Das Kopieren der CD-ROM zur Weitergabe an nichtlizensierte Personen ist nicht erlaubt (Raubkopie).
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass alle Verstöße gehen die Lizenzbedingungen bzw. Urheberrechte zur Anzeige gebracht werden.
 

13. Gerichtsstand:

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist der Sitz vom Verlag Ludwig Schulbuch. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland